Home » Allgemein, Ausrüstung, Tipps, Tricks, Know-How

Outdoor und Hygiene – Das ist wichtig!

21 September 2009 No Comment
Die Ringelblume

Die Ringelblume

Wer sich lange Zeit draußen aufhält, der sollte auf gar keinen Fall seine Hygiene vernachlässigen. Zum einen ist das tägliche Ritual ein Wohlfühlfaktor, zum anderen kann nur ein Körper auf lange Sicht volle Leistung bringen, der auch wirklich fit ist, und da gehört zum Vorbeugen vor Krankheiten und anderen Dingen die Körperhygiene auf jeden Fall dazu. Daher geben wir Euch heute ein paar Tipps mit auf den Weg, wie Ihr Euch und Euren Körper sauber halten könnt, selbst wenn Ihr improvisieren müsst. Und dazu muss es nicht das Hakle-Feucht sein, die Natur hilft Euch auch… .

Zum Thema Mundhygiene empfiehlt es sich natürlich, Zahnpasta dabei zu haben. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, sollte diese nicht dabei sein. So hilft Euch zum Beispiel ein zu Brei zerkauter Ast bei der täglichen Mundhygiene, wobei Ihr aber vorsichtig sein solltet, dass Ihr Euch nicht an Splittern verletzt. Eine weitere Variante ist die Holzkohle aus dem Lagerfeuer, denn diese könnt Ihr mit den Fingern über die Zähne reiben. Hinterher den Mund gut ausspülen.

Beim Waschen solltet Ihr darauf achten, dass die mitgeführte Seife gezielt für den Outdoorbereich hergestellt wurde, denn sie ist vollkommen biologisch abbaubar und belastet die Umwelt nicht. Sollte die Outdoorseife vergessen worden sein, so hilft Euch der Saft der Ringelblume oder Ihr nehmt Kastanienblätter zum abreiben mit ins Wasser.

Rasierer und Rasierschaum sind nicht angebracht, denn der Rasierer ist nicht vielseitig nutzbar und der Rasierschaum schadet der Umwelt. Nehmt lieber den Schaum der Outdoorseife und ein richtiges Rasiermesser, denn dieses kann auch anderweitig zum Schneiden genutzt werden.

Auf keinen Fall vergessen solltet Ihr UV-Schutz und Zeckenzange, denn hier drohen wirklich ernst zu nehmende Gefahren. Bei Zecken besteht bis heute der Irrglaube, dass diese Tiere herausgedreht werden müssen, was jedoch nicht richtig ist. Die Zecke dreht sich ja auch nicht in die Haut rein. So weit wie Möglich unter greifen und langsam herausziehen ist der richtige Weg, um die Plagegeister zu entfernen. Achtet bitte darauf, dass keine Reste in der Haut zurück bleiben, aber das ist ja bekannt.

Mückenstiche sind ein ewiger Begleiter. Auch Pickel und Ekzeme können Euch wirklich belasten. Ihr braucht allerdings keine riesige Reiseapotheke, um diesen Dingen zu begegnen. In allen drei Fällen hilft Euch die mitgeführte Zahnpasta weiter.

Also: nehmt Euch die Zeit für die Körperpflege, denn ein gesunder und entspannter Körper ist die Grundvoraussetzung für jede Trekking-Tour.

Bildquelle: Oldskoolman


Vielleicht gefallen Dir auch diese Artikel:

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.