Home » Allgemein, Länder und Regionen

Trekking in Marokko – ein gutes Ziel für den Herbst

28 Oktober 2009 No Comment
Fassade in Fès

Fassade in Fès

Der Herbst ist die ideale Zeit, um ausgedehnte Trekking-Touren in gerade den Ländern zu machen, in denen es auf der nördlichen Halbkugel ansonsten eindeutig zu warm ist. Ein sehr gutes Beispiel hierfür stellt Marokko dar, denn wer hat schon große Lust, sich in der sengenden Sommersonne durch die Sahara zu bewegen. Hierzu muss jedoch gesagt werden, dass die Sahara natürlich nicht die einzige Gegend ist, die zu sehen sich lohnt, denn überall in Marokko gibt es Ziele, die einen wirklich bleibenden Eindruck hinterlassen. Und schließlich leben die Nomaden das Gefühl des Trekkings ja auch bis heute in seiner reinsten Form aus.

Doch was erwartet einen in Marokko. Natürlich denkt jeder sofort an die Sahara. Trekking in der Sahara ist auch ein Punkt, den wirklich nicht jeder in der Liste seiner Erfahrungen hat. Also ab auf das Kamel und los. Aber auch an anderer Stelle macht Sinn, sich genauer umzusehen, denn gerade die alten Königsstädte Marokkos, Marrakech, Meknes und Fès sollten hier auf keiner Trekking-Tour fehlen, denn hier erlebt jeder eine kleine Zeitreise in prächtige vergangene Zeiten. Hier wird zum Beispiel Kunsthandwerk aus Messing noch direkt auf dem Basar geschmiedet, während schwer beladene Esel durch die Gassen ziehen. Überall liegt der exotische Duft aus 1001 Nacht in der Luft, hervorgerufen durch Tee, Gewürze und die vielen angebotenen Speisen.

Abseits der Städte ist Marokko nicht weniger interessant, denn neben der Sahara findet Ihr in Marokko auch ausgedehnte Zedernwälder, die zum verweilen einladen. Auch das Jaffar-Hochtal sollte besichtigt werden, denn hier seht Ihr den 3737 Meter hohen Djebel Ayachi, einen Berg, dessen Höhe mich auch erstaunt hat, da auch ich Marokko im Geiste gerne auf die Sahara beschränkt habe. Und dabei ist das Atlasgebirge ja nun auch nicht unbedingt unbekannt. Wer die Zeit findet, der sollte auch auf jeden Fall die alten Burgen anschauen, deren Basis Lehm darstellt und die von alten Kämpfen zeugen. Ich denke alleine die fremde Kultur ist schon ein Argument, dass jeden für die nächste Trekking-Tour überlegen lassen sollte, sich einmal in den Norden Afrikas zu bewegen.

Bildquelle:  © Dieter Schütz / Pixelio


Vielleicht gefallen Dir auch diese Artikel:

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.